„Es zu verstehen ist nicht dasselbe wie vergeben.

Ich sehe es als meine Verantwortung an, zu verstehen.

Es ist die Pflicht und Aufgabe eines Jeden, der es wagt,

über dieses Thema etwas zu Papier zu bringen.“

– Hannah Arendt -


über mich


Die Worte von Hannah Arendt beschreiben für mich perfekt, warum ich Romane schreibe und diese sich mit der deutschen Geschichte auseinandersetzen.

 

Ich bin Schriftsteller und lebe mit meiner Frau und unseren Hunden im Rheintal am Fuße des Schwarzwalds zwischen Offenburg und Freiburg,

 

 Ich schreibe historische Romane, die sich in spannender, emotionaler und gut recherchierter Weise mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzen.

 

2014 wurde mein Debütroman „Wimmerholz“ begeistert von meinen Lesern aufgenommen. Im Februar 2017 folgte mein Roman „Das Haus der Bücher“ zum Thema Bücherverbrennung 1933 und dem Stammhaus des Verlags "GU - Gräfe und Unzer". Hierzu entsteht 2022 ein Theaterstück für Schulen.

In 2019 erschien mit „Tabun“ mein erster Thriller der Reihe um „Katharina König“, die blinde ehemalige Oberstaatsanwältin. Die Reihe wird 2022 mit dem zweiten Fall fortgesetzt.

 

Im Februar 2022 erschien „Versteckt im Schwarzwald“, eine Geschichte rund um das Lebensborn-Heim in Nordrach und Himmlers Sonderzug in Triberg.

Neben Lesungen zu meinen Romanen halte ich sehr gerne Vorträge in Schulen und Volkshochschulen etc. zu historischen Themen, u.a. über Königsberg / Kaliningrad, meine Reise nach Auschwitz, das Thema Bücherverbrennung etc. (Hier sind Anfragen gerne willkommen, insbesondere von Schulen!)

 

 

 michael.paul.autor

 

 

Michael Paul


Buchhandel:   

Bestellungen zu attraktiven Buchhandelskonditionen über VERLAG BUNTE HUNDE

Gegen das Vergessen!

Bitte unterstützen Sie die Aktion "Stolpersteine" des Künstlers Gunter Demnig mit einer Spende!

www.stolpersteine.eu